Anzeigenschwerpunkt Dolmetscher und Übersetzer in der Neuen Juristischen Wochenschrift (NJW)

Anzeigenschwerpunkt Dolmetscher und Übersetzer in der Neuen Juristischen Wochenschrift (NJW)

[Foto: Q.pictures / pixelio]

//Übertragung ins Deutsche von Renate Albrecht//

Die Neue Juristische Wochenschrift (NJW) ist als führende juristische Fachzeitschrift in allen deutschen Anwalts- und Notarkanzleien präsent. Sie gehört zur Pflichtlektüre von Anwälten, Notaren, Richtern und anderen Juristen. Ihr italienisches Pendant ist die Fachzeitschrift Guida al Diritto.

Juristische Fachzeitschrift Neue Juristische Wochenschrift

Die NJW wurde 1947 gegründet und wird seit 1949 vom Verlag C. H. Beck mit einer Auflage von gut 33.000 herausgegeben. Neben Fachaufsätzen enthält sie Artikel, in denen ausgewählte Gerichtsentscheidungen der deutschen und europäischen Rechtsprechung behandelt, analysiert und kommentiert werden.

Darüber hinaus bietet die Zeitschrift als Treffpunkt der Branche einen Anzeigenteil mit dem größten Stellenmarkt für Juristen sowie Angeboten verschiedener Dienstleister aus dem juristischen Bereich.

Wichtige Kooperationspartner von Anwälten und Notaren im internationalen Rechtsverkehr sind Dolmetscher und Übersetzer. Daher ist dieser Berufsgruppe in der Ausgabe 17/15 der Neuen Juristischen Wochenschrift ein Anzeigenschwerpunkt gewidmet. Im deutsch-italienischen Bereich bieten die Fachübersetzer und Dolmetscher von Punto Italiano ihre Sprachdienstleistungen an: wir übersetzen Rechtstexte, Verträge und Urkunden oder dolmetschen bei notariellen Beurkundungen, Vertragsverhandlungen und bei Gericht.

Ihre Kanzlei benötigt professionelle Partner für Rechtsübersetzungen oder als Dolmetscher in der Sprachkombination italienisch-deutsch? Bei Punto Italiano finden Sie kompetente und vereidigte Sprachmittler, die Ihnen gern zur Seite stehen.

Anzeige Dolmetscher und Übersetzer in der Neuen Juristischen Wochenschrift